Mittwoch, 28. September 2016

Zeitqualität Empfehlung

Ich habe mich etwas rar gemacht. Es ist eine intensive Zeit, die uns manchmal viel abfordert, aber auch sehr vieles möglich macht. Tag und Nachtgleiche, Licht und Schatten, Herbst, loslassen, Rückzug, Ernte sind nur einige Stichwörter dazu.

Das Schöne ist, dass du selbst deine Realität verändern kannst. Je „höher“ oder auch anders ausgedrückt je „positiver“ du schwingst umso schöner wird dein Leben sein. Die Frage ist: was bringt dich zum „schwingen“? Was erhöht dein Bewusstsein und tut dir so richtig gut?

Je niedriger deine Schwingungsfrequenz ist, desto belastender wirkt sich das auf deine physische und psychische Konstitution aus. Du fühlst dich schwächer und lustloser. Auf körperlicher Ebene führt eine niedrige Schwingungsfrequenz zu einem geschwächten Immunsystem und Krankheiten können sich viel schneller in deinem Organismus manifestieren. Aus diesem Grund ist es ratsam mit allen Mitteln eine konsequente Erhöhung der eigenen Schwingungsfrequenz anzustreben.

Dann strahlst du in alle Richtungen.


Nach meiner Erfahrung geht dies fast immer mit einen Selbstklärungsprozess einher, der hinderliches aus deinem Unterbewusstsein in dein Bewusstsein bringt wo es dann transformiert werden kann. Das ist vielleicht die kürzeste Art meine Arbeit zu beschreiben.

Viel ist geschrieben, gefühlt und gedacht worden in Bezug auf unser Universum und wie es funktioniert und die Frage welche Rolle dein Sein darin spielt. Nun bin ich im Netz auf ein wunderbares Video gestoßen, dass die neusten wissenschaftlichen und die ältesten Erkenntnisse sowie die alten Mythen zusammenfasst. Das schwingende Feld der Akasha beinhaltet alle Informationen, die es gibt. Und das ist bei weitem kein spiritueller Mumpiz. Es lohnt sich, dass Video bis zum Schluss zu sehen.

https://www.youtube.com/watch?v=QSEM3wLcgnY