Dienstag, 14. Juli 2015

Ziele setzen



Auf welche Art setzt du dir Ziele? Hast du darüber schon einmal nachgedacht?
Ziele setzen im Leben ist durchaus sinnvoll sonst treiben wir wie ein Blatt im Wind durch´s Leben. Und das will ja schließlich keiner. Aber wie gelingt das?

Für mich persönlich spielt es eine große Rolle welche inneren Ziele ich mir setze. Es geht also weniger um das Außen. Das was du mitnimmst aus diesem Leben ist deine eigene innere Entwicklung. Und wie das Wort schon zeigt geht dabei um das ent – wickeln von etwas in deinem Inneren. Das Knäuel entwirren könnte man auch sagen.
Aber auch die innere Ausrichtung spielt eine große Rolle. Worauf fokussierst du dich?

                                  
Und eine entscheidende Frage sind die Ziele deiner Seele oder wie auch immer du diesen Teil von dir nennen willst. Kennst du die Ziele deiner Seele? Falls nein kann das fatale Folgen für dein Leben haben.

In meiner Praxis habe ich immer mal wieder Klienten, deren persönliche und seelische Ziele nicht miteinander in Einklang sind. Das bedeutet ein Teil will z. Bsp. Nach rechts, der andere Teil nach links. Im Spagat durchs Leben gehen ist aber kein netter Spaziergang. Es sollten alle Teile deines Seins an einem Strang ziehen. Ur so kannst du erreichen was du erreichen möchtest.

Um dies einmal zu testen rate ich zunächst zu einer Aura Soma® Beratung. Dabei wird sichtbar und fühlbar ob deine Anteile miteinander im Einklang sind oder nicht. Du lernst dich selbst besser kennen und weißt um deine Fallstricke und wie du damit umgehen kannst.

Hier bekommst du einen erste Einblick in das Farbtherapiesystem Aura Soma®:

Ein weiterer wichtiger Punkt ist das Loslassen. Nicht festzuhalten am Alten. So geht es bei der Zielsetzung auch um mehr als das sich nur deine Wünsche erfüllen. Es geht um deine Ausrichtung im Leben.
Was für ein Leben möchtest du führen? Was sollte jemand über dich an deinem Grab erzählen? Diese Überlegung kann hilfreich sein, um deine inneren und äußeren Werte in Übereinstimmung zu bekommen.

Denk einmal darüber nach. Es lohnt sich. Und falls du Unterstützung und eine Rückmeldung brauchst: ich bin gerne für dich da und freue mich dich begleiten zu dürfen.
Eure
Regina Alanja