Mittwoch, 29. Juli 2015

2015 aus meiner Aura Soma Sicht



Diesen Text schrieb ich anfang des Jahres und es ist spannend nach einer gewissen Zeit nochmal darauf zu blicken. Ich wundere mich immer wieder selbst wie passend es ist. Aber das ist andererseits kein Wunder, denn es wird ja immer auch durch mich "gesprochen" bzw. geschrieben.

Viel Spass beim Auffrischen!

2015 ist ein 8-er Jahr. Ein Schelm wer sich etwas dabei denkt. Die 8 ist die Zahl, die einige als Symbol für finanzielle Fülle sehen, aber auch für Fülle im Allgemeinen. Die Fülle des Lebens, der Möglichkeiten, Talente und Wahlmöglichkeiten. Das kann mitunter sogar verwirrend sein.

Man kann die Zahl 8 jedoch auch deuten, indem man sagt, dass alles mit allem verbunden ist. Die Leminskate als Symbol für die Vereinigung von Himmel und Erde, unendlich auf ewig miteinander verbunden.

Das passende Aura Soma® Farböl ist die Nr. 8 gelb/blau „Anubis“. Im letzten Jahr hatten wir die Nr. 7 gelb/grün „Der Garten von Gethsemane“. Das Gelb bleibt uns also erhalten. Nur geht es dieses Jahr nicht mehr so sehr darum, Prüfungen zu bestehen, sondern dem eigenen inneren und äußeren Wissen zu vertrauen. Neben der Freude und der Leichtigkeit sind die Themen Kommunikation, Frieden, Vertrauen und Wachstum angesprochen.
Hast du die Herausforderungen des letzten Jahres gut gemeistert, so steht es in diesem Jahr an dein erlangtes Wissen zu kommunizieren. Indem du die richtigen Entscheidungen fällst und deinem Herzen folgst, wirst du inneren und äußeren Frieden finden. Verstand und Herz müßen im Gleichklang miteinander schwingen, nur so kannst du innerlich ruhig werden. Nur so findest du Stabilität. Dein Verstand kann nicht alles wissen, es ist immer nur ein Teil der Wahrheit. 

In diesem Jahr wirst du wahrscheinlich immer mal wieder von deinem Verstand geplagt, wenn du es nicht schaffst, innerlich ruhig zu werden und auf deine innere Stimme zu hören. Diese innere Kommunikation wird dich zu deiner Weisheit führen, wenn du deine Ängste besiegst. Doch wie geschieht das?

Viele Menschen quälen sich mit ihren Ängsten und in der Regel entwickelt jeder seine eigene Vermeidungsstrategie. Das Farböl „Anubis“ unterstützt dich dabei, mit deiner inneren Führung in Kontakt zu treten und den Raum für neue Herzensentscheidungen zu öffnen. Grün, die verschüttelte Farbe von „Anubis“, hilft dir, in deinen Raum, zu deinen Gefühlen und Entscheidungen zurück zu finden. Du findest Harmonie in dir.

Insofern ist es sehr hilfreich ein Jahresfarböl zu benutzen oder sich seine persönlichen Jahresfarböle in einer Aura Soma® Beratung deuten zu lassen. Welche werden es wohl sein?


Wenn dein Verstand dich quält, wird der Umgang mit Ängsten entscheidend. Er hat große Bedeutung im Leben, denn er beeinflusst unsere Lebensqualität in hohem Maße.
In meiner Aufstellungsarbeit begleite ich Menschen immer wieder dabei, durch ihre Ängste hindurchzugehen. Hinterher sind sie oft verblüfft darüber, dass es viel leichter war als ihr Verstand es sich ausgemalt hatte. Das erspart jahrelanges Leiden und kostspielige andere Therapien. Aber es erfordert auch eine gehörige Portion Mut und den haben erfahrungsgemäß nur die Wenigsten. Der Mut, sich den eigenen Schattenseiten zu stellen und sie zu bewältigen, verändert das eigene Lebensgefühl. Es schenkt Stärke, Selbstbewusstsein und gibt Halt und Kraft.

In diesem Jahr könnte es dir auch schwer fallen Entscheidungen zu treffen. Falls du in eine solche Situation kommst, dann gehe in die Natur und verbringe dort etwas Zeit. Das hilft vielen Menschen wieder zu sich selbst zu finden und in ihren eigenen Rhythmus zurück zu kommen. Öffne dein Herz und nehme wahr was jetzt für dich ansteht. Und dann folge deiner Intuition.

Veränderung und Wachstum werden weitere grüne Themen sein, die uns durch dieses Jahr begleiten. Aus deiner Mitte heraus in deiner Macht und Kraft wirst du diese Prozesse leicht meistern können. Und das Bleiben im Moment ist wichtig, denn es gibt nur diesen Moment. So lautet die Affirmation zu diesem Farböl: „Ich Bin im Hier und Jetzt. Im Hier und Jetzt ist der einzige Moment etwas zu verändern.“

In diesem Sinne wünsche ich allen Lesern und Leserinnen ein gutes Neues Jahr!

Regina Alanja