Montag, 22. Januar 2018

Schattenarbeit



Dort wo Licht ist kann es keine Dunkelheit geben. Und doch wirft das Licht bekanntermaßen Schatten. 

Und in diesem Schatten liegt oft dein größter Schatz verborgen. Im Schatten liegt deine Göttlichkeit und Schattenarbeit hat oft mit Gnade und Mut zu tun. Es braucht Mut durch die Angst und den Schmerz zu gehen. Es braucht Mut sich auf ein vollkommen neues Sein einzulassen. Aber wenn du diesen Mut aufbringen kannst dann hast du einen entscheidenden Schritt gemacht. 

Du lässt dich nicht nur darauf ein schmerzhafte Anteile zu transformieren, du begibst dich ins Neuland. Ins unbekannte Land in dir. Dorthin wo Heilung möglich ist, wo aber auch Ungewissheit dich verunsichern kann und dich vielleicht auch verwirrt. 

Gerade am Anfang eines solchen Prozesses und gerade dann wenn deine Seele so sehr nach Heilung ruft, ist es besonders schwierig. Denn dir fehlt die Erfahrung, dass es ein Entrinnen aus diesen Kreislauf gibt. Dir fehlt die Erfahrung, dass der Nebel, der dich jetzt noch umgibt, sich lichten wird. Die Erfahrungen der dunklen Tage oder der dunklen Nacht der Seele sind keine schönen Erfahrungen. Es sind keine Tage, die du als glücklich und leicht erinnern wirst.



Aber es wird eine Erfahrung werden, die dich wachsen lässt und stark macht. Und die dich grundlegend verändert hat. Eine Erfahrung der Heilung und des Ganzwerdens, die du sicher nicht vergessen wirst. Sie wird verblasen, aber sie wird dir immer als etwas sehr wichtiges in Erinnerung bleiben. Und insofern liegt in solch einem Prozess Gnade. Denn du hast dir selbst die Gnade erwiesen, dich zu befreien von altem Schmerz und Ballast.

Du bist deiner inneren Freiheit ein Stück näher gekommen. Und diese Freiheit wirst du nie wieder missen wollen. Da bin ich mir sehr sicher. Die Veränderungen waren oft schmerzhaft, aber sie haben dir auch Kraft und vor allem neue Möglichkeiten gegeben.
Du kannst dir selbst auf die Schulter klopfen und du darfst auch stolz auf dich sein. Nur wenige Menschen lassen sich auf solch einen tiefgreifenden Prozess ein. 


Anschließend kannst du dich leichter auf Situationen und Prozesse einlassen deren genauer Ausgang dir unbekannt ist. Insofern schwingst du mehr mit dem Prozess des Lebens. Du bist empathischer und verständnisvoller geworden. Du hast dir in dir eine neue Basis geschaffen und diese sollte jetzt gestärkt werden damit sie wachsen kann und dich nach und nach besser trägt.

Energetisch betrachtet weitet sich dein Bewusstseinsfeld und deine Energiekörper – und schichten. Damit hast du mehr Möglichkeiten als vorher zur Verfügung. Du hast dir die Möglichkeit erarbeitet bewusster als vorher zu entscheiden. Du merkst viel schneller als vorher wenn deine Gefühle oder dein Ego ins Ungleichgewicht kommen.

Mit meiner Arbeit als Farbheilerin begleite ich Menschen durch diese und ähnliche Prozesse. Und es berührt mich immer sehr im Herzen, wenn wieder eine Schicht abgearbeitet ist, mehr Klarheit entsteht und neue Verhaltens – und Gefühlsweisen in meinen Klienten entstehen. Es ist wundervoll miterleben zu dürfen, wie sie sich verändern und wachsen und lernen. 

Aber diese Arbeit ist mir auch nur deshalb möglich, weil ich diese Prozesse ebenfalls durchlebt habe und genau weiß wovon ich hier schreibe und wie es sich anfühlt allein auf weiter Flur zu stehen und keine Ahnung zu haben wie es jetzt weiter gehen soll.
Eine Richtschnur in solch einem Fall ist dein Herz und deine Intuition. Aber auch das will gelernt sein und muss oft neu erlernt werden. Wer von uns ist schon so erzogen worden, dass er/sie gelernt hat auf sein/ihr Herz zu hören? Und wer von uns hat gelernt auf seine Intuition zu hören?


Ich bereite meine Klienten immer darauf vor, dass Tage kommen werden, die nicht leicht sind. Tage der Unsicherheit und Verwirrtheit. Ich gebe ihnen „Rüstzeug“ an die Hand und ins Herz zu geben, so dass sie vorbereitet sind. Sofern man sich auf das Leben vorbereiten kann. 

Denn nicht jeder Tag bringt eitel Sonnenschein. Aber mit der Zeit häufen sich die Tage der Leichtigkeit. Das ist dein „Lohn“.

Montag, 15. Januar 2018

Neumond im Steinbock

Nach dem letzten Vollmond, der sehr intensiv war, ist viel auf der energetischen Ebene passiert. Es war eine Rückzugs - und Rekalibierungszeit, die vielen eine Erkältung also Reinigung und energetischen Anpassung verschafft hat. Und nun kommt der Neumond mit einer Energiequalität, die es dir ermöglicht durchzustarten.

Am 17. Januar ist Neumond im Steinbock. Die Energieübertragung findet mit dem dazugehörigen Aura Soma® Farböl Nr. 19 rot/violett "Leben in der materiellen Welt" statt. Der Satz zu diesem Farböl lautet: "Ich gebrauche."

Nach einer Phase der Einkehr geht es nun wieder los. Dieser Neumond gibt dir die Kraft durchzustarten und mit Enthusiasmus die Dinge des Lebens und des Alltags anzupacken. Du lässt die Probleme der Vergangenheit hinter dir und widmest dich mit neuem Elan deinen Aufgaben. Das verleiht dir eine gute Ausstrahlung und läutet notwendige Veränderungen ein.

Es findet in dir ein Ausgleich zwischen der materiellen und der spirituellen Welt statt. Wenn diese beiden Teile in dir ausgeglichen sind, hast du das „volle Pfund“ zur Verfügung. Bleibt die Frage, wofür du es einsetzen willst? Wie möchtest du dein Leben gestalten?
Ich freue mich deine Anmeldung. Bitte per mail an regina-alanja@web.de oder per Telefon anmelden: 0421/3808282
Kostenausgleich pro Energieübertragung: 25.- EUR/Pers.

Dienstag, 9. Januar 2018

Willkommen 2018


Ich hoffe, du bist gut im Neuen Jahr gelandet. Ich hatte mir eine kleine Auszeit genommen und bin deshalb etwas spät dran.

Wir haben gleich fulminant angefangen und zwar mit einem Supervollmond im Krebs. Dieser gab dir die Chance nochmals altes zu transformieren und Platz für einen Neuanfang zu machen.

Und dann ist der Januar auch gleich ein Monat mit dem sogenannten blue moon, das heißt, zweimal Vollmond in einem Monat. Im Februar wird es dann gar keinen Vollmond geben und im März gleich wieder einen blue moon. Wow, das kann ja spannend werden.

Aber nochmal kurz zurück. Die Geburt eines neuen Pomanders, die Geburt eines neuen Farböls und die Vorweihnachtszeit waren für mich eine intensive Zeit. Ich benutze das neue Farböl „Erzengel Ariel und Erzengel Khemiel“ jetzt seit einiger Zeit und es wirkt sehr kräftigend und erdend. Gerade während der Energieübertragung zur Wintersonnenwende, die sehr intensiv war, hat es mir gute Dienste erwiesen und ich konnte die hereinströmenden Energien erden. Es hilft mir auch, Anteile, die bisher weniger mit mir verbunden waren zu erden, so dass sie mir zur Verfügung stehen.

Gerade in diesem neu beginnenden Jahr ist es wichtig zu realisieren, dass wir, die wir seit Jahren kontinuierlich an uns gearbeitet haben, nun ernten dürfen. Das heißt, der Schleier zur 4. und 5. Dimension ist auch durch unsere „Arbeit“ im Laufe der letzten Jahre immer dünner geworden. So hast du vielleicht auch über deine Akashachronik inzwischen einen guten Zugang zu anderen Seinsbereichen und kannst dir dein altes Wissen nach und nach „downloaden“. 


Dabei ist es von großer Bedeutung, dass du dich immer wieder auf das Positive konzentrierst und es stärkst. Damit erhöhst du dein Schwingungsniveau und je höher du schwingst umso weniger berührt dich die Negativität der Welt. Und so kannst du dein Licht in die Welt bringen und sie verändern. Unterschätze nicht die Bedeutung dieser Vorgehensweise. DU bist wichtig! Und DU bist bedeutungsvoll.

Ansonsten empfiehlt dir die freundliche Farbheilerin eine Aura Soma® Jahresflaschenberatung. Dann weißt du was in diesem Jahr auf dich zukommt und worauf du achten solltest. Gerne auch telefonisch falls du weiter weg wohnst.

Und wer in diesem Jahr so richtig durchstarten will, dem empfehle ich meine Ausbildung. Schau es dir einfach auf meiner HP an:
Es wird mir immer mehr bewusst wie sehr sich das Leben der Menschen verändert, wenn sie kontinuerlich an sich arbeiten. Und es ist ein phantastisches Gefühl, wenn du merkst: hups, ich bin ja die Schöpferin meines Lebens.

Und so wünsche ich dir noch einmal nachträglich ein wunder-volles 2018!

Montag, 18. Dezember 2017

Neumond und Wintersonnenwende


Dein Weg wird sicherlich nicht immer geradeaus gehen. Was auch immer in deinem Leben geschehen mag, lass das Licht ihn beleuchten damit du siehst wohin es geht. Du kannst JETZT die alten Schienen verlassen.

Wir erhalten gerade in diesem Monat so viel Potential. Der Schleier ist dünn und wird dünner. Und wenn du dein Herz öffnest dann kannst du die Liebe, die dich umgibt spüren.

Versuche in dein Herz zu atmen und alte Verletzungen zu entlassen. Nutze diese Energiequalität. Es ist so wundervoll und leicht. Nur wir Menschen neigen dazu es schwer zu machen. Dies solltest du dir abgewöhnen. Systematisch und wenn es sein muss immer und immer wieder.


Irgendwann kommt ein Punkt, den du überschreitest und dann ist der Knoten transformiert. Das erlebe ich in meinen Farbheilungssitzungen immer wieder und es ist außerordentlich berührend. Dann hast du den sogenannten point of no return erreicht.

Es braucht MUT, DURCHHALTEVERMÖGEN und KRAFT. Doch wenn du es wirklich willst, bekommst du all´ das in Hülle und Fülle zur Verfügung gestellt.

Und – ich kann sagen: es lohnt sich!!!

Wenn du dir Unterstützung auf deinem Weg wünschst, bin ich gerne für dich da.

Es gibt heute und am 21. Dezember noch 2 Veranstaltungen, zu denen du dich gerne noch anmelden kannst. Ansonsten schau dir meine HP an und ich freue mich, wenn sie dich anspricht. http://diefarbheilerin.de/

Montag, 11. Dezember 2017

Aktuelles + Energieübertragung im Dezember


Wie du vielleicht bemerkt hast, ist der „Schleier“ zwischen den Welten dünner geworden. Das heißt, es ist dir möglich einen besseren Kontakt zu deinem Höheren Selbst, deiner Seele und der Geistige Welt zu erlangen.

Ich persönlich empfinde sehr stark die Liebe, die uns umgibt. Es fühlt sich sooo schön an und hoffe für dich, dass du es auch wahrnehmen kannst. Energetisch passiert gerade sehr viel auch wenn du das nicht merkst. Ich denke  nur an das vorletzte Wochenende als ein neues Farböl "geboren" wurde und an den sehr straken letzten Vollmond, der lange nachgewirkt hat.

Morgen öffnet sich das 12/12 Portal, dass dir die Möglichkeit gibt, dein Schöpferbewusstsein zu verstärken, so daß du deinen ganz persönlichen Fussabdruck auf der Erde hinterlassen kannst und dein wahres Wesen zum Vorschein kommt. Vielleicht hast du ja die Möglichkeit, dich aus dem Weihnachtsstress auszuklinken und zu meditieren. Eine Chakrenmeditation sorgt für Ausgleich und Balance. Hier ist ein Link zu einer solchen von mir, aber du findest ansonsten auch jede Menge anderer Meditationen im Netz: https://www.youtube.com/watch?v=lDqKAVlWVzc

Wir gehen also mit schnellen Schritten auf Weihnachten zu und vielleicht brauchst du noch Geschenke. Am besten solche, die ganz besonders sind und die man normalerweise nicht kaufen kann. Und stressfrei ist es obendrein. Versprochen! Hier ist ein Cartoonvideo mit ein paar Inspirationen: https://www.youtube.com/watch?v=F3sIPCwiaeI



Dann möchte ich dir noch die Energieübertragung zum nächsten Neumond ans Herz legen. Lass dich unterstützen in deiner spirituellen und persönlichen Entwicklung.

Am 18. Dezember ist Neumond im Schützen. Die Energieübertragung findet mit dem dazugehörigen Aura Soma® Farböl Nr. 27 rot/grün "Robin Hood" statt. Der Satz zu diesem Farböl lautet: "Ich glaube."

Dieser Neumond gibt dir die Chance neu durchzustarten. Mit Energie und Kraft gehst du die kommenden Herausforderungen an. Du findest die Kraft und den Mut deine Wahrheit zu vertreten. Ein Erneuerungsprozess erfordert Leidenschaft und Engagement. Jetzt bekommst du beides. Und obendrein noch die Passion deines Herzens. Werde zu einer Person, die ihre Wahrheit von Herzen ausspricht und sich für ihre Überzeugungen engagiert.
Mit dieser Energieübertragung erhälst du neue Lebensimpulse. Deine innere Natur, das was dich wirklich ausmacht und dein Wesen werden gestärkt. Verlasse den Ort des Kampfes und betrete den neuen inneren Herzensraum deiner Wahrheit.
Ich freue mich auf deine Anmeldung. Bitte per mail an regina-alanja@web.de oder per Telefon anmelden: 0421/3808282
Kostenausgleich: 25.- EUR/Pers. und Energieübertragung
Herzlichst
Regina Alanja